PCT einst und heute

Mit der Gründung des "PC-Teams" im Februar 1990 in Halle/S. wurde der Grundstein für die heutige PCT-Halle Systemhaus GmbH gelegt.

1990
Die Geschäftsidee bestand darin, Computer individuell, auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten, zu montieren und preiswert zu verkaufen. Ausserdem wurde begonnen, Zubehör und Software zu verkaufen.
Ca. 7000 PC's wurden in Deutschland unter der Marke "PCT" vertrieben.
Die Auslieferung erfolgte bis nach Indien und Russland.

1991
Mittelständische Firmen und Handwerksbetriebe suchen nach Komplettlösungen, bestehend aus betriebswirtschaftlicher Software und passendem Computer.
PCT wird Lizenzpartner der KHK-Software (später SAGE) und erwirbt die Freelicence für das Handwerkerpaket.

1993
Die Forderung der Kunden nach individuellen Lösungen wird stärker. Mit der Standardlösung des "Handwerkerpaketes (HWP)" von KHK lassen sich nicht alle Ansprüche abdecken.
Mit "Add-Ins" zum HWP wird versucht, individuelle Lösungen zu schaffen.
Gleichzeitig wächst der Anspruch auf eine Mehrbenutzerumgebung (Netzwerkbetrieb). PCT baut eine Netzwerkabteilung auf, ausgerichtet auf 
Novell-Netzwerke.

1994
Die Zusatzprogrammierung von "Add-Ins" im Handwerkerpaket reicht nicht mehr aus, um individuelle Lösungen zu schaffen.
PCT erwirbt den Quellcode des HWP und geht auf die Kundenansprüche individueller ein.
Die Geburtsstunde der PCT-ProfiLine, einer Software für mittelständische Firmen. Erster bundesweiter Vertrieb.

1995
Viele kommunale und mittelständische Firmen verlassen die Großrechnerebene und suchen nach Lösungen im PC-Markt.
PCT entwickelt erste Lösungen im Windows- Bereich.
ProfiLine für Windows - unter dieser Marke wurden bundesweit die ersten Produkte der neuen ProfiLine vertrieben.

1999
Erste Anwendungen im sozialen Bereich. Eine komplette Neuentwicklung der PCT-ProfiLine ist nötig. Diese muss als Client-Server-Applikation ausgebaut werden, um auch Anforderungen von mehrere Hundert Usern bestehen zu können.
Gemeinsam mit der SKV aus Halle wird die Software ProKita entwickelt. Ziel ist die Verwaltung von Kindertagesstätten und die Abrechnung der Beiträge.

2000
Auf der Grundlage der neuen PCT-ProfiLine-Systemumgebung wird das Produkt ProSD-Soziale-Dienste entwickelt. Erster Anwender sind die Halleschen Behinderten Werkstätten e.V. (HBW). Gemeinsam mit HBW wird dieses Produkt so entwickelt, dass Verwaltung und Sozialer Dienst eine gemeinsame Datenbasis haben.

2000-2010
 Gemeinsam mit Kunden werden die Anwendungen der PCT-ProfiLine weiter entwickelt. Als Ergebnis der Zusammenarbeit entstehen neue Module in den Produkten und neue Produkte. 

2010
PCT ist einer der führenden Software-Anbieter in der Sozialwirtschaft mit Spezialisierung auf Einrichtungen für behinderte Menschen.